Im Rückblick

Familienförderung durch Sozialrecht

Online-Fachtagung des Netzwerkes Sozialrecht am 13.04.2021

Die Tagung befasste sich mit drei Themen:

Familienförderung durch Beitragsgerechtigkeit
Die Präsentation von Prof. Dr. Anne Lenze (Hochschule Darmstadt) findet sich hier.

Hinterbliebenenversorgung neu ausrichten
Die Präsentation von Prof. Dr. Maria Wersig (Hochschule Hannover) findet sich hier.

Existenzsicherung von Familien (SGB II, Kinderzuschlag)
Ein Abstract dazu von Dr. Björn Harich (Richter am Bundessozialgericht) findet sich hier.

Im Vorfeld der Tagung hatte das Netzwerk Sozialrecht in einem „Thema des Monats“ berichtet, worum es den Veranstaltern bei der Tagung geht (siehe hier).

Das Programm der Fachkonferenz finden Sie hier.


Verfassung des Sozialstaats?
Ein Netzwerk für das Sozialrecht

Konferenz am 18.09.2019
BSG KASSEL • Elisabeth-Selbert-Saal

In Kassel wurden aktuelle Fragen des Sozialstaats diskutiert: seine Verfassungsrechtsprechung, seine finanzielle Absicherung und seine Personalausstattung. In Vorträgen und Streitgesprächen gab es Kontroverse und Austausch.
Das Netzwerk Sozialrecht stellt sich bei bei der Tagung vor, kommunikativer Zusammenschluss von Menschen, die dem Sozialstaat verbunden sind und sich zusammengefunden haben, um für die Idee des Sozialstaats zu wirken.

Die Tagung wurde von DGB und FES gemeinsam ausgerichtet.
Weitere Informationen finden Sie hier in der Einladung.
Einen kurzen Rückblick auf die Veranstaltung finden Sie hier.


Vom Schatten ins Licht
Über die Zukunft des Sozialrechts

SOZIALRECHTSTAGUNG
21.– 22. Juni 2018
FES • Berlin

Das Sozialrecht ist ein Wirtschaftsfaktor und von erheblicher Relevanz für Versicherte und Beschäftigte. Gemessen an seiner gesamtgesellschaftlichen Wahrnehmung führt es jedoch ein Schattendasein. Diese Diskrepanz hat auch Folgen für Wissenschaft, Lehre und Forschung, die der Politik und den Rechtsanwendern die Grundlagen vermitteln sollen. Der stetige und schnelle Wandel dieses Rechtsgebietes bedarf der ständigen Begleitung von sozialrechtlicher Wissenschaft und Forschung. Anderenfalls ist diese Vernachlässigung mit negativen Folgen für unsere Gesellschaft verbunden.

Die Tagung wurde von DGB und FES gemeinsam ausgerichtet.
Weitere Informationen finden Sie hier im Programmflyer.